Sturzprophylaxe und Sturzmanagement

Sturzprophylaxe und Sturzmanagement

In dieser Fortbildung lernen Sie die Sturzprophylaxe kennen und wie Sie nach Stürzen eine Analyse durchführen und wie Sie gezielte Maßnahmen einleiten können.
Zur Vertiefung und Festigung werden aktuelle Urteile zum Thema Sturz vorgestellt und diskutiert. Sturzprophylaxe und Umgang mit Stürzen haben für die selbständige Lebensführung und Qualität älterer und kranker Menschen eine besondere Bedeutung. Zusätzlich ist das Thema Sturz haftungsrechtlich und wirtschaftlich relevant. Ziel der Fortbildung ist die Ausrichtung der Sturzprävention an dem Nationalen Expertenstandard Sturzprophylaxe in der Pflege, das Erkennen ursächlicher Sturzrisiken und Sturzgefahren, Vorbeugung eines Sturzes, Qualitätssteigerung in der Patientenversorgung mit systematischer Dokumentation.

Seminarinhalte
• Sturzrisiko erkennen und einschätzen / Standardkriterien 1-6
• Individuelle Planung der prophylaktischen Maßnahmen
• Möglichkeiten zur Sturzprophylaxe
• Umgang mit Stürzen
• Aktuelle Rechtsprechung/Haftungsrechtliche Konsequenzen
• Statistische Aufbereitung der Sturzmeldungen

Zielgruppe
Pflegefachkräfte aller Fachbereiche und Interessierte

Methodik
Vortrag, Einzelarbeit, Gruppenarbeit, Fallbesprechung, Film

Gebühr/Fortbildungspunkte
1199,00 € / 3 Fortbildungspunkte gem. RegbP

Kurszeit/Dauer/Code
16:00 - 19:15 Uhr / 4 U-Std. / F100

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren